Furggelenstock

Regenpausen für ein Schlammbad Gipfelchen genutzt

Kein Regen ist im Juni 24 eher selten, darum nutzen wir den Umstand von einem quasi trockenen Morgen für eine kurze Runde. Start in Bruni und dann mehr oder minder direkt die Waldschneise hoch zur Hütte. Da die Kuhherde umgangen und direkt weiter auf den Furggelenstock. Den Gipfel hatten wir für uns alleine und genossen die erstaunlich gute Rund- / Weitsicht. Als dann eine weitere Gruppe den Gipfel erklommen hat, wanderten wir auf dem Grat weiter in Richtung Halbegg / Müsliegg um von da dann via Alpstrasse zurück zum Auto zu kommen.