Morteratschgletscher

Mit Schnee sieht man den Gletscherschwund weniger

Es wäre ein Sakrileg, wenn man auf dem Camping Morteratsch nächtigt und dem Gletscherende keinen Besuch abstatten würde. Vom Campingplatz ist man direkt am Winterwanderweg angeschlossen. Diesen folgt man bis zum Hotel Morteratsch und dann weiter bis zum Gletscherende. Schilder braucht man keine. Worst-case folgt man einfach den Menschenmassen. 🙂

Kurz ein paar Worte zum Camping Morteratsch im Winter. Er ist immer gut ausgebucht. Eine Reservation (mit Platzwahl) ist dringend zu empfehlen. Er wird (zum Glück) nicht schwarzgeräumt. Bedeutet aber auch, dass oft sehr viel Eis auf den Strassen liegt. Wir benutzen mit Vorliebe unsere “Iseli“. Feuer in Feuerschalen sind erlaubt. Die Duschen sind genial mit heissem Wasser und viel Wasserdruck. Im Winter ist nur der Waschraum neben der Rezeption offen. Man geht also ein paar Meter um Wasser zu holen. Mit Wohnwagen ist das Wenden bei der Rezeption kein Problem (es hat einen “Kreisel”). Für die “unteren” Plätze empfiehlt es sich aber, ein gutes Zugfahrzeug zu haben. Der Camping liegt direkt am Winterwanderweg-Netz von Morteratsch – Pontresina. In circa 10 Minuten ist man bei der Station Morteratsch (mit feinem Restaurant). ÖV Oberengadin ist beim Camping im Preis inkludiert.