La Rousse

Über 1h Zustieg und es hat sich gelohnt!

Die Tour de Mont-Blanc baut Autobahnen, leider steile. Aber sie sind gut zu gehen und eignen sich super als Zustieg. Beim Felsriegel angekommen mussten wir weit nach rechts traversieren um zu unserer Route zu kommen.

1 Pitch

Sympathischer Anfang. Gutgriffig und abwechslungsreich.

2 Pitch

Anfangs eine Queerung im Gras. Der Haken hängt wohl am einzigen stabilen Fels. Danach abwechslungsreiche gutgriffige Kletterei. Stand “hängt” an einem kleinen Dach.

3 Pitch

Das vorhin erwähnte Dach muss genommen werden. Get jedoch suoer ein bisschen rechts mit einem Aufsteher. Danach weiter im Programm mit gutgriffiger Kletterei auf plattigem Fels

4 Pitch

Zuerst ein bisschen Queeren und dann kommt der Aufschwung. 6a laut Führer. Die Hakenabstände sind super, die Seilreibung danach auch. 🙂 Nach dem Aufschwung kurzzeitig sehr fein, danach wieder gitgriffig und abwechslungsreich

5 Pitch

Anfangs wohl die kompliziertesten Züge vom Tag. Quergeschichtetes Stehen ist angesagt. Danach Wandkletterei vom Feinsten. Der Stand wäre weiter oben inklusive runout. Besser ein bisschen nach links zum Stand von “La Rouge”. Das Abseilen über diese Route ist besser eingerichtet und weniger “kurvig”