Pischahorn – Skitour

Frühling von Oben bis Unten

Frühmorgens, knapp nach 4 Uhr hat uns der Wecker aus dem Schlaf geholt. Schnell waren wir im Auto in Richtung Davos. Als wir auf dem Parkplatz der geschlossenen Pischabahn ankamen, ging die Sonne auf. Bis zur Bergstation hat es durchgehend eine Piste. Im letzten Drittel haben wir es vorgezogen die Diretissima zu nehmen. Von der Bergstation ist es dann ein Katzensprung bis zum Pischagrat. Kurz mit den Fellen hinunter und dann endlich beginnt der Anstieg zum ‘Pischahorn’. Die Verhältnisse waren traumhaft. Es hat in der Nacht zu genüge abgestrahlt und so konnte der Schnee komplett durchfrieren. Um circa 9:30 kamen wir auf dem Gipfel an und genossen die Aussicht auf ‘Piz Linard’ und das Silvrettagebiet. Um 10 Uhr fuhren wir über das ‘Mattjisch Tal’ ab. Die Südhänge waren bereits wunderbar angesulzt und so surften wir mit viel Freude wieder ins Tal.

Frühlingskitouren wie sie im Buch stehen. So kann es bleiben!

[toggle Title=”Routendetails”]

Route:
Schwierigkeit Tour:WS
Höhenmeter:1183 m
Distanz:13.19 km
Zeitbedarf (inkl. Pausen):4 Std 14 Min
Aufstiegszeit (inkl. Pausen):2 Std 50 Min
[/toggle]