Point du Tsaté – Val d’Hérens

Ob genug Schnee liegt ist doch wirklich Sache des Betrachters

Unsere Skiferien im Val d’Hérens sind gestartet und wie in diesem Winter so üblich, liegt die weisse Pracht nicht im Überschuss. Das hindert uns jedoch kein bisschen die Gegend, besser die Gipfel, zu erkunden.

Gestartet sind wir direkt bei unserem Hauseingang. Von da ging es der fast grünen Skipiste entlang bis zum Ende des ultralangen Skilifts. Ab hier lag genug Schnee um wirkliche Freude aufkommen zu lassen. Weiter ging es steil hoch bis zur Alp und von da weiter zum Gipfel. Praktisch windstill genossen wir die Aussicht auf unseren Spielplatz für die kommende Woche bevor wir uns an die Abfahrt machten. Zu dieser gibt es nicht all zu viel zu sagen. Der Schnee war hart gefroren und es kam keine wirkliche Freude auf. Nach einem kurzen Zwischenhalt in der Buvette fuhren / rutschten wir noch die restlichen Höhenmeter auf der Piste ab und schafften es nur mit einer Tragestelle zurück zur Strasse nach ‘La Forclaz’.

[toggle Title=”Routendetails”]

Route:
Schwierigkeit Tour:WS
Höhenmeter:1394m m
Distanz:12.26 km
Zeitbedarf (inkl. Pausen):5 Std 50 Min
Aufstiegszeit (inkl. Pausen):4 Std 10 Min
[/toggle]