Skitour – Straffulgrat

Schnee? Schnee? Schnee!

Leider wird die Geduld auf die weisse Pracht ziemlich auf die Probe gestellt. Zur Zeit fällt, wenn überhaupt, nur Schnee im Süden. Da Martina sich kletternd im Süden austobt, war ich unschlüssig, ob ich die weite Reise in den Süden auf mich nehmen soll. Eine ausgeschriebene Spontantour von Peter überzeugte mich dann endgültig.

Retrospektivisch betrachtet bin ich nicht überzeugt, dass die ~9h ÖV Odyssee sich für die ~250hm Pulver gerechnet habe, jedoch war es alles in allem ein gelungener Tag. Traumhafte Wetterbedingungen und einen vorausschauenden Bergführer sorgten dafür, dass wir trotz Massenandrang am Simplonpass Sonne, Einsamkeit und Pulver fanden & es entsprechend geniessen konnten.

Nach dem Besuch der ‘Inneri Nanzlicke’ bogen wir nicht, wie die Massen nach rechts Richtung ‘Spitzhorli‘ ab, sondern fellten entlang dem Rücken zum ‘Straffulgrat’ hoch. Hier genossen wir die Aussicht um nachher NW-Seitig zirka 250hm in super Pulver herunterzufahren. Erneut angefellt, stiegen wir zum ‘Straffulgrat – Ostgipfel’ hoch, um danach wieder zum ‘Simplonpass’ abzufahren.

[toggle Title=”Routendetails”]

Route:
Schwierigkeit Tour:WS
Höhenmeter:958 m m
Distanz:11.54 km
Zeitbedarf (inkl. Pausen):5 Std
Aufstiegszeit (inkl. Pausen):3 Std 30 Min
[/toggle]