Monte del Forno (abgebrochen) – Skitour

Geplant war eigentlich eine Besteigung des “Monte del Forno” und danach eine Überschreitung der “Pizzi dei Rossi” mit anschliessender rassiger Abfahrt zurück nach Maloja. Aber wie so oft in den Bergen kommt es anders als man denkt. Alle Gruppen in der Hütte hatten dasselbe Ziel und so kam es, dass wir auf dem gesamten Aufstieg nie wirklich alleine waren. Als wir uns bereit machten den Grat zu überschreiten um danach den kurzen Gegenaufstieg unter die Felle zu nehmen kamen Zweifel über die Festigkeit der Schneedecke auf. Stufe 2 ist nicht immer Stufe 2 und obwohl wir gestern genialen Pulver im sehr steilen Gelände genossen hatten, war es interessant zu sehen, wie sich das in anderen Expositionen unterschiedlich anfühlt. Zudem hätte das Abseilen und spätere Aufsteigen auf de ‘Monte del Forno’ mit allen Teilnehmern verschiedener Gruppen zuviel Zeit in Anspruch genommen. So wurde entschieden, dass wir direkt wieder abfahren werden um anschliessend den “Pizzi dei Rossi” einen Besuch abzustatten.

Während der Abfahrt, in wiederum genialem Pulverschnee, schweifte unser Blick nach rechts, wo wir plötzlich eine frische Abrisskante bemerkten. Wissend, dass auf der Teil der Flanke eine Berg&Tal Gruppe ihren Aufstieg gemacht hat, querten wir rüber um die Gruppe bei “Grabarbeiten” anzutreffen. Während die Bergführer sich um die anstrengende Tätigkeit des Grabens bemühten, machte es sich die immer grösser werdende Gruppe in der Sonne bequem und versorgte die Neuankömmlinge. Die Gruppe, von welcher die Lawine ausgelöst wurde, hatte Glück im Unglück. Niemand war ernsthaft verletzt, jedoch musste eine Teilnehmerin wegen Unterkühlung und Mangel an Skiern (diese konnten nicht wieder gefunden werden) von der Rega ausgeflogen werden. Der Hang selbst, wo die Lawine ausgelöst wurde, war von uns in derselben Exposition befahren und für mehr als sicher empfunden worden. Logischerweise hatte nachher niemand wirklich Lust in eine sehr steile nordseitige Rinne einzufahren und so kam es, dass wir direkt zum Gletscher abfuhren um den eher mühsamen flachen Hüttenweg zurück nach Maloja unter unsere Stöcke zu nehmen.

In Maloja wurde das, trotz vielen Ereignissen, tolle Weekend noch bei Bier & Pizza/Schnipo begossen.

Unterwegs waren wir mit Bergpunkt: Patrick Muhmenthaler (Bergführer), Martin, Hansjürg und Corinne

[toggle Title=”Routendetails”]

Route:
Schwierigkeit Tour:ZS
Höhenmeter:645 m m
Distanz:14.06 km
Zeitbedarf (inkl. Pausen):5 Std 40 Min
[/toggle]