Fanenstock – Skitour

Nachdem wir gestern bei dichtem Schneegestöber unsere Spur selbst wählen/bauen mussten, entschieden wir uns Heute für ein paar mehr Höhenmeter, die jedoch sicher gespurt sind. Leider verunmöglichte uns die aktuelle Lawinensituation (an dieser Stelle muss erwähnt werden, dass wir uns über den Schnee gigantisch freuen und uns hier keineswegs über die, durch den Schneefall gestiegene Lawinensituation beklagen möchten) unsere geplante Tour auf den ‘Grossen Chärpf’ und so entschieden wir uns mit dem ‘Fanenstock’ für einen anderen Glarner Klassiker. Wie bei allen Glarner Klassikern ist man selten alleine auf der Tour und so konnten wir von einer guten Spur durch den tiefen Schnee profitieren.

Bei genialem Wetter parkierten wir beim ‘Zündli’ und fellten auf und neben der Fahrstrasse ‘Raminer Stäfeli’ entgegen. Schnee lag reichlich, sogar in den tieferen Lagen. Als wir bei der Scheune vom ‘Mittler Stafel’ pausierten, wurden wir von einer spontanen Lawine im Hang unterhalb vom ‘Mörder’ unterhalten. In der Gipfelregion kam dann ein fieser Westwind auf, der unser Gipfelrast auf ein Minimum beschränkte. Die Mittagspause machten wir später erneut bei der Scheune vom ‘Mittler Stafel’, bei welcher wir, neben feinem Essen, ausgiebig die Sonne und die schöne Aussicht genossen.

Genialer Tag im genialen Schnee. 20-40cm frischen Pulver hat man selten und trotz grossem Ansturm auf den Fanenstock konnten wir immer wieder unverspurte Flecken finden und mit unserer ‘Unterschrift’ kennzeichnen.

[toggle Title=”Routendetails”]

Route:
Schwierigkeit Tour:WS-
Höhenmeter:1360 m m
Distanz:11.4 km
Zeitbedarf (inkl. Pausen):4 Std 50 min
Aufstiegszeit (inkl. Pausen):3 Std 29 min
[/toggle]