Ponte Brolla – Mehrseillängenkurs

Vor zwei Wochen habe ich die Ausbildung als Tourenleiterin Sportklettern erfolgreich abgeschlossen. Dieses Wochenende durfte ich an der Seite von Beat meinen ersten Kurs als frischgebackene Tourenleiterin geben.

Am Samstagmorgen gab Beat auf der Autobahnraststätte in Bellinzona einen Theorieblock, wie man einen Stand baut . Am Nachmittag wurde alles nochmals am Fels repetiert und ergänzt, danach hiess es für die Teilnehmer: üben, üben, üben.
Am Sonntag wurde das Gelerne nochmals verfestigt. Petra und Jonas wagten sich auf eine länger Tour, während der Rest der Gruppe in zweiseillängen Touren noch etwas weiter übte. Am späteren Nachmittag hatten die meisten genug von den ‘Seiltechniken’ und kletterten noch ein paar Einseillängenrouten.
Zum Ausklang haben wir in der Grotto Americano zu Nacht gegessen und sind um 22.00 Uhr wieder in Zürich eingetroffen.

Es war ein gelungenes Wochenende, obwohl das Wetter sehr tropisch war und es ab und zu Regengüsse gab. Dafür waren wir ziemlich einsam.

Mit dabei waren: Beat (Tourenleiter), Jonas, Polyana, Franziska, Angelika, Stefanie, Petra