Schafberg – Skitour

Tag 1

Route:Realp 1538m, Hotel Galenstock 1998m, Schafberg 2591m, Abfaht zum Hotel Tiefenbach 2106m
Schwierigkeit Skitour:L - Leicht
Höhenmeter:1068m
Distanz:7.8 km
Aufstiegszeit:3 Std 30 Min
Zeit (inkl. Pausen & Abfahrt):4 Std 50 Min

Dieses Jahr zogen wir über Ostern nicht an die Kletterwände von Chiavenna, sondern verweilten ein letztes Mal für diese Saison im Schnee. Obwohl das Reissen nach Fels unter den Fingern anfangs grösser war verbrachten wir schöne Tage im Furkagebiet. Unser Basecamp war das Hotel Tiefenbach, dieses können wir für Skitourengeher weiterempfehlen.

Wir haben uns um 10.00 Uhr beim Bahnhof Realp mit dem Berführer und den anderen Gästen getroffen. Von dort sind es etwa 200m zum Anfang des Winterwanderweg, wo das Gepäck für den Transport zum Hotel abgegeben werden konnte und unsere Tour startete.
Das Wetter was besser als erwartet. Der blaue Himmel war mit Wolken durchzogen, es war windstill und dementsprechend sehr warm.
Der Schafberg ist ein einfaches Tourenziel und wird sehr oft von Besuchern der naheliegenden Albert-Heim Hütte besucht. Auch für Gäste vom Hotel Tiefenbach ist es ein kurzer lohnender Abstecher. Kurze Zeit der Passstrasse folgend, kürzt man nachher die vielen Kurven mit einer direkteren Linie ab. Beim Hotel Galenstock beginnt dann der eigentliche Aufstieg auf den Schafberg. Bei schlechter Sicht kann man auch den, mit Stangen gut markierten, Hüttenweg zur Albert-Heim Hütte folgen und nachher den Schafberg von der Hütte aus besteigen.

Unterwegs waren wir mit Bergpunkt und mit dabei waren: Stefan Felix (Bergführer), Brigitte, Theres, Gabriela, Doris und Monika.