Rothwald – Schneegestöber zum Jahresende

Aufgrund des schlechten Wetters und des vielen Schnees auf der Strasse entschied sich Julian heute für einen Freeridetag im nahegelegenen Skigebiet Rothwald. Dies war in 10 Minuten Fussmarsch von unserem Hotel erreichbar. Obwohl es nur einen Skilift gab, fanden wir genügend interessante Abfahrten. Diese waren allesamt durch den Wald. Martina hat zum Glück keine Tanne geküsst, ist dafür umso öfter im knietiefen Schnee steckengeblieben. Trotz Julians Tips und Tricks (nach vorne liegen, das Schienbein spüren) wollte es mit meinen Tiefschneekünsten nicht so richtig klappen. Übung macht den Meister, so hoffe ich es zumindest. Spass hat es auf jeden Fall gemacht :-).

Mit dabei waren: Julian Wyrsch (Bergführer), Res, Simon, Christine, Lutz und Monika