Melchsee-Frutt

Gerne hätten wir Schnee, trotzdem ist ein solch herrlicher Herbst nicht zu verachten. Verlängert dies doch unsere Klettersaison. Nachdem wir letztes Wochenende nicht viel zum Klettern kamen entschieden wir ein uns bekanntes Klettergebiet zu besuchen. Die Wahl fiel auf den Felsriegel auf der Melchsee-Frutt, welches zu dieser Jahreszeit komplett ausgestorben ist. Weder die Bahn noch die Restaurants / Hotels haben geöffnet. Es scheint so als warte man auf den Schneefall. Dennoch gibt es viele Tagestouristen, die sich dem Nebel im Unterland erfolgreich entziehen.
Am Fels war T-Shirt Kletterwetter und die Temperaturen optimal. Leider verschwindet die Sonne um 15.00 Uhr hinter dem Glogghüs und seinen Nachbargipfel. Im Schatten wurde es rasch kalt und somit beenden wir unseren Klettertag früher als geplant.

Folgende Routen sind wir im Sektor 2 geklettert:

  • Blitz, 5c, 30m (Martina OS, Dominik FL)
  • Späckrösti, 5c+, 30m (Dominik OS, Martina nicht gepunketet)
  • Hermelin, 6a, 30m (Martina OS, Dominik FL)
  • zum Grotzli, 5b, 25m (Dominik OS, Martina FL)