Fiss – Skiferien

Fiss – Servaus – Ladis; 06.02 – 13.02.2011

Wie bereits letztes Jahr verbrachten wir wieder eine Woche im Tirol mit Claudia und Gilbert beim Skifahren. Steffi und Flo, Kollegen der Beiden, waren dieses Jahr auch mit von der Partie.

Wie hatten während der gesamten Woche super Wetter, es war sonnig und frühlingshaft warm. Die Schneebedingungen waren dementsprechend nicht optimal. Es waren jedoch alle Pisten geöffnet, dies dank den vielen Beschneiungsanlagen und den Künsten der Pistenpreparierer. Trotzdem erwischten wir  ab und zu mal einen Stein mit den Skiern. Die Qualität der Pisten war unterschiedlich, abhängig von Tageszeit und Meter über Meer. Am Morgen war es überwiegend hart, jedoch gut zu fahren, am späten Nachmittag wurde es sulzig.

Gerne wären wir auf eine oder zwei Skitouren. Das Skibüro bot jedoch wegen den schlechten Schneebedigungen keine an. Mit den Schneeschuhen hätten wir den einen oder anderen Gipfel auch auf eigene Faust bestiegen (diese liessen wir jedoch leider zuhause), aber mit den Skiern wäre es wohl nicht so spassig gewesen, auf dem harten (und zum Teil nicht vorhandenen) Schnee unterwegs zu sein.

Somit fuhren wir jeden Tag einmal quer durch das Skigebiet. Zweimal waren wir mit dem GPS unterwegs, an unserem ‘Rekordtag’ fuhren wir 83.7 Kilometer und machten 11 151 Höhenmeter. Die Höchstgeschwindigkeit (gemessen von Dominik) lag bei 84 kmh.