Turtmannhütte

Unsere zwei Wochen Ferien in der Schweiz starteten mit einem Eis und Firn Kurs. Geplant waren zwei Nächte in der Turtmannhütte, Verschiebung in die Tracuithütte um dort das Bishorn zu besteigen.

Bereits am Freitag sind wir ins Wallis gefahren und haben dort eine Nacht auf dem Campingplatz in Gampel verbracht.

Am Samstag um 10.22 haben wir uns mit den anderen Kursteilnehmer getroffen. Leider steckte unser Bergührer im Stau, somit mussten wir uns in Geduld üben. 1.5 Stunden später ist dann auch dieser eingetroffen. Nach Materialkontrolle ging es dann schliesslich los. Zuerst mit der Gondelbahn und danach mit dem Taxi ans Ende im Turtmanntal nach Gruben.
Nach kurzer Besprechung des Hüttenzustieges ging es nun definitiv los, wenn auch gemächlich. Für eine erste Ausbildung auf dem Gletscher hat es nicht gereicht. Somit wurde der 10er Schlag bezogen; die Betten waren schmal und der Platz für das Gepäck beschränkt, so wie man es von den meisten SAC Hütten kennt.

Am nächsten Tag wurde um 7.00 Uhr gefrühstückt und um 8.00 Uhr Richtung Brunegggletscher losgetrottet. Auf diesem haben wir den ganzen Tag verbracht. Der Ausbildungsinhalt war: gehen auf dem Gletscher, mit und ohne Steigeisen, Tritte schlagen, Knotenlehre und Seilhandhabung. Früh waren wir in der Hütte zurück und gönnten uns dort einen Suure Most.

Nach dem Nachtessen (Hörnli mit Bratwurst und Currysauce) gingen wir bald ins Bett, da am nächsten Tag um 5.00 Uhr Frühstück geplant war um genügend Zeit für die Gletscherwanderung zur Tracuithütte zu haben.
Mitten in der Nacht bin ich mit Kopfschmerzen und leichter Atemnot erwacht. Nachdem es nicht besser wurde habe ich Dominik geweckt. Wahrscheinlich hatte ich Mühe mit der Höhe, vor allem da ich noch erkältet war. Somit beschlossen wir am nächsten Tag ins Tal zurückzugehen und die Tour abzubrechen.

Am Montag sind wir somit zurück nach Gruben gewandert und von dort per Anhalter zurück nach Turtmann gefahren. Da die Wettervorhersage im Wallis gut war, beschlossen wir in das Saastal zu gehen, dort haben wir einen schönen Campingplatz in Saas Grund gefunden.