Brochne Burg – Klettergarten

Die Outdoor-Klettersaison ist eröffnet!

Ja, wir hatten heute Sonne und 19 Grad, dies in Gretschins, Sargans.

Nach langer Zeit konnten wir endlich wieder mal echten Fels berühren statt den Farben zu folgen. Die Skisaison ist für uns nun definitiv gelaufen und wir werden vermehrt kletternd und wandernd in den Bergen anzutreffen sein.

Im Topo lesen brachen wir definitiv noch etwas Übung. Nach 1 Stunde im Gelände rund um die Festung Magletsch herumirrend mussten wir feststellen, dass wir am falschen Ort die Kletterwände am suchen sind. Wir wollten bereits umkehren und  zum Klettergarten Schollberg fahren, als wir weitere Kletterer sahen und uns an deren Fersen hefteten. Nach weiteren 15 Minuten waren wir endlich am Klettergarten. Wir mussten feststellen, dass wir in viel zu grossen Dimensionen gedacht haben…

Tip für Kletterer: Wenn ihr bei der Festung Magletsch parkiert die Strasse zurücklaufen bis zur Hauptstasse und dort links der Teerstraße folgen (gesperrt für Verkehr) bis diese bei einem Bauernhof mit Silo rechts abbiegt. In der Kurve zweigt linkerhand ein Forstweg ab. Diesem  folgen bis rechts abwärts ein Trampelfad zum Sektor E und F führt. Wer zu den Sektoren A – D will folgt dem Wanderweg und biegt nach etwa 80 Meter rechts ab. Ein Trampelpfad geht durch die Felsen rechts nach unten.

Der Routen sind super eingerichtet und reichen im Sektor A von 4c – 6a. Also perfekt für einen ersten Tag am Fels. Grillplatz gibt es oben auf der Burg. Jedoch war es heute viel zu windig, um dort auch nur ein Sandwich zu geniessen.