Fiss – Skiferien

Fiss – Servaus – Ladis; 06.02 – 13.02

Die Idee entstand beim Wakeboarden mit Gilbert und Claudia, dass wir zusammen in die Skiferien fahren könnten. Seit einigen Jahren verbringen die Beiden ihre Ferien im Tirol. Zusätzlich entschlossen sich Rick und sein Sohn Marc auch zu kommen.

Fiss ist so ziemlich das Gegenteil von unseren normalen Jagdgründen im Bezug auf Skigebiete. Skiwandern anstelle von Skifahren wäre wohl der passende Ausdruck für die hier vorherrschenden Grössenverhältnisse. Ohne die fundierten Ortskenntnisse von unseren Fiss-Veteranen hätten wir uns wohl in den ersten Tagen mehrfach als Touris mit Skiplänchenhochhalten geoutet.

Auch bei schlechter Sicht und leichtem Schnee gingen wir auf die Piste. Jedoch hatten wir zwei traumhaft schöne und sonnige Tage und genossen diese von der ersten bis zur letzen Gondelfahrt. Schneetechnisch kann man auch kaum klagen, einzig der Mangel an Neuschnee trübt das Tiefschneefahren ein wenig, aber wir klagen hier wirklich auf einem extrem hohen Niveau.

Alles in allem also eine wirklich super gelungene Woche!